Thymian

Thymus vulgaris

Verwendung als Tee: bei Husten (frisch oder getrocknet) wirkt er krampflösend, schleimlösend und auswurffördernd, aber auch keimtötend und geruchshemmend. Einsatz auch bei Magen-Darm-Störungen.

Verwendung in der Küche:
Thymian ist ein typisches Gewürz der mediterranen Küche, welches fette Speisen leichter verdaulich macht. Gewürz bei Lamm-, Rinds- und Wildbraten, Geflügelgerichten, aber auch für Suppen, Salate, Aufstriche, Kräuterlikör, Kräuterwein.

Volksglaube: Thymian steht für Mut bzw. ist ein Schutzkraut gegen das Böse

Eigenschaften:
schleimlösend, krampflösend, auswurffördernd, keimtötend, geruchshemmend, harntreibend, durchfallhemmend, kräftigend, nervenstärkend

Viel Freude und Erfolg bei der Anwendung wünscht Ihnen Mag. Christine Machtl!

Quelle: Inhalt teilweise aus „Die Kräuter in meinem Garten“, S. Hirsch & F. Grünberger, Freya-Verlag; Unterlagen der „Weinviertler Kräuterakademie“

zurück zur Übersicht

 

Bildquelle:
(c) pixabay.com