Kurkuma

Die Kurkuma-Wurzel enthält den entzündungshemmenden Inhaltsstoff Kurkumin, der stärker als alle chemischen Entzündungshemmer wirkt, die bisher bekannt sind. Dies führt zu einer Abschwellung des Gewebes. So ergeben sich positive Wirkungen auf verschiedene neurologische Erkrankungen, rheumatische Erkrankungen, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Darmerkrankungen, Tuberkulose sowie Krebs.

Kurkuma ist vielseitig verwendbar, zum Beispiel als Tee, Smoothie, in verschiedenen Gerichten (zu Kartoffel, Gemüse, Reis, Nudeln, Fleisch oder Fisch) und sogar zum Eierfärben. Übrigens: der Inhaltsstoff Kurkumin verleiht Curry (Gewürzmischung) die gelbe Farbe.

Zutaten für Kurkuma-Latte: (für 1 Person)

  • 250 ml Haferdrink (Alternative: Reisdrink, Sojadrink, Mandeldrink,…)
  • 1 TL Kurkumapulver
  • 1 TL Ingwerpulver
  • 1 TL Zimtpulver
  • 1 TL Agavensirup
  • 1 TL Walnußöl

Zubereitung:

  • Alle Zutaten in einem Topf unter ständigem Rühren langsam erhitzen (Vorsicht: nicht kochen). Im Anschluss einige Minuten ziehen lassen und durch ein Sieb in eine Tasse gießen. Mit Zimtpulver betreuen und servieren.

Tipp:

Zum Schluss ein wenig Mandelmilch erhitzen, mit einem Milchschäumer aufschäumen und langsam über das Getränk gießen.

Guten Appetit!

Quelle: Inhalt teilweise aus E-Book „Kurkuma, die Wunderwurzel“ von Dr. Dr. Karl Probst

 

zurück zur Übersicht

 

Bildrechte:
(c) pixabay.com